Aktuelles für das Pharma-Marketing

Bleiben Sie informiert!

Aktuelles

Apotheke OTC-Markt in der Apotheke: Teams setzen voll auf Online-Informationsquellen

Das OTC-Geschäft ist und bleibt für die Vor-Ort-Apotheken unabkömmlich. Doch wie halten sich Apothekenteams in puncto Produktneuheiten, Wechselwirkungen und Anwendung von OTC-Produkten auf dem Laufenden und welche Hersteller haben in den Apotheken die Nase vorn? Antworten auf diese und zahlreiche weitere Fragen liefert die neue „OTC-Marktanalyse 2022 ‒ So tickt das Apothekenteam“ von aposcope. So viel vorweg: Ohne Online-Informationsquellen geht für die Teams nichts mehr.

Weiter
Arzneimittelversorgung Die wichtige Rolle der Prävention für Patienten mit Mehrfachmedikation

Vorsorge ist besser als Nachsorge: Für chronisch Kranke, die bereits auf Arzneimittel angewiesen sind, damit sich ihr Gesundheitszustand nicht weiter verschlechtert, gilt dies ganz besonders. Wie hoch der Stellenwert der Prävention in dieser Zielgruppe ist, zeigt jetzt eine breit angelegte Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Forsa im Auftrag der ABDA ‒ Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände unter 12.000 Bundesbürgern, darunter 3.000 Patienten mit Mehrfachmedikation.

Weiter
Apothekenmanagement Apotheken in der Pandemie: zwischen Geschäft des Lebens und Absturzgefahr

Für solch verrückte Zeiten muss man wohl sehr weit in der Geschichte zurückgehen. Einige Apotheken machen das Geschäft ihres Lebens ‒ andere müssen hingegen schauen, wie sie überhaupt über die Runden kommen. Was steht in den kommenden Monaten an? Ist Normalität in Sicht oder wird es eine „neue“ Normalität geben? Die Apotheken sollten auf jeden Fall vorbereitet sein.

Weiter
Betriebswirtschaft Der große Apothekenbetriebsvergleich

Lernen Sie Ihre Geschäftspartner Apotheken kennen und deren wirtschaftliche Situation einzuschätzen. Der große Apotheken- betriebsvergleich der Jahre 2007 bis 2017 bietet Ihnen einen repräsentativen Branchenüberblick, der Sie bei Verhandlungen von Konditionen, Kulanzregelungen bei Retouren und dem Ausgleich von Lagerwertverlusten unterstützt.

Weiter
Social Media Pharmaindustrie und Social Media: Chancen, Fallstricke und Empfehlungen

Kommunikationsplattformen wie Twitter, Facebook, Youtube etc. sind zwischenzeitlich omnipräsente Werkzeuge der täglichen Kommunikation bzw. Information geworden. Aus Sicht der Pharmaindustrie stand und steht die Nutzung etablierter Social-Media-Plattformen ebenso wie die Entwicklung eigener Angebote (z. B. Internetcommunities für Patienten oder Fachkreise) stets in einem Spannungsverhältnis zu den von ihr zu beachtenden gesetzlichen Geboten und Verboten.

Weiter
IWW-Pharma-Trendtage 2022 Healthcare-Kommunikation im Wandel

Unsere IWW-Pharma-Trendtage stehen 2022 unter dem Motto "Healthcare-Kommunikation im Wandel". Im Zuge der immer bedeutender werdenden Kundenfokussierung bewegt sich die Kommunikation der Pharmaindustrie weiter in Richtung "Gesundheitsdienstleister". So unterstützen die Unternehmen Patienten und Ärzte durch eigene Patienten- und HCP-Angebote wie z. B. "Patient Ecosystems" oder digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA). In diesem Zusammenhang gewinnen eigene relevante Inhalte sowie eine ehrliche und unterstützende Kommunikation zunehmend an Bedeutung.

Weiter
Whitepaper § 299a StGB – Folgen und Empfehlungen für die Pharmazeutische Industrie

Die rechtlichen Entwicklungen und Neuerungen in der jüngeren Vergangenheit werfen oft die Frage auf, ob und – wenn ja – unter welchen Bedingungen Einladungen von Fachkreisangehörigen zu Fortbildungsveranstaltungen seitens der Arzneimittel- und Medizinprodukteindustrie rechtlich zulässig sind. Erfahren Sie, wie Sie ärztliche Fortbildung rechtssicher anbieten.

Weiter
Case Study Die zertifizierte Online-Fortbildungsreihe für MFA „Schmerzassistentin“

Teva verfügt als Generika-Hersteller über eine breite Produktpalette an Betäubungsmitteln. Der Umgang mit Schmerzpatienten sowie die Anwendung von Schmerz- und Betäubungsmitteln erfordert auch von der MFA ein fundiertes medizinisches Fachwissen, das ständig aktualisiert werden muss.

Weiter
Wettbewerbsrecht Prämien für Neukunden: Anwendbarkeit des HWG überraschend niedrig

Der Bundesgerichtshof hat zur Abgrenzung zwischen erlaubter Unternehmenswerbung und unzulässiger produktbezogener Absatzwerbung im Sinne des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) eine überraschende Position eingenommen: Die Anwendbarkeit des HWG ist losgelöst von der Werbung für ein konkretes Arzneimittel zu betrachten, wenn z. B. für das gesamte Apothekensortiment geworben wird..

Weiter
Wettbewerbsrecht Deutsche Preisbindung für Arzneimittel gilt nicht für EU-Versandapotheken

Die deutsche Preisbindung für verschreibungspflichtige Arzneimittel verstößt gegen die europarechtlich garantierten Grundfreiheiten. Die Folge dieses EuGH-Urteils ist für deutsche Apotheken nach wie vor nicht zufriedenstellend: Nur Versandhandelsapotheken aus dem EU-Ausland dürfen deutschen Kunden Vergünstigungen wie Boni oder Gutschriften gewähren.

Weiter